Computermaus

Die Computermaus ist für den alltäglichen Gebrauch des Computers nicht mehr wegzudenken. Sie hilft dem Benutzer verschiedene Dateien auf dem Desktop auszuführen. Sie findet Verwendung bei Computerspielen und anderen Anwendungen. Kurz gesagt man kann mit ihr die Benutzeroberflächen des Computers ideal nutzen. Sie besteht meistens aus zwei Tasten. Mit dem linken Mausklick werden die entsprechenden Dateien und Ordner ausgewählt. Mit der rechten Maustaste kann man oft die Eigenschaften der Datei aufrufen. Betätigt man die linke Maustaste zweimal schnell hintereinander kann man zum Beispiel Ordner öffnen. Diese Ausführung nennt man auch Doppelklick. Außerdem sind an vielen Mäusen Rollräder angebracht, die vor allem bei der Benutzung des Internets von Vorteil sind. Mit diesem hilfreichen Rollrad kann man sich gemütlich durch Internetseiten scrollen. Die Computermaus ist zum wichtigsten Eingabegerät eines Computers geworden. Mittlerweile ist sie standardmäßig beim Kauf eines Computers beigefügt. Die Maus wird heutzutage fast nur noch über USB betrieben. Dabei verbindet ein USB-Kabel die Maus mit dem Computer. Oft ist nicht mal eine Installation erforderlich.


Eine andere Art der Verbindung ist ein Infrarot Port. Bei dieser Variante ist die Computermaus nicht durch ein Kabel angebracht. Die kabellose Maus sendet dabei die Informationen an den Empfänger der an einem gewöhnlichen USB Port angebracht ist. Da die Maus nicht durch ein Kabel mit dem PC verbunden ist, benötigt sie eine eigene Stromversorgung. Deswegen braucht man für den Betrieb der kabellosen Maus Batterien oder Akkus. Was zu Unannehmlichkeiten führen könnte ist, dass das Gewicht der Maus zunimmt und die Batterien oder Akkus öfter mal gewechselt werden müssen.