Desktop PC

Der Desktop PC findet in vielen Haushalten Verwendung. Er ist äußerst praktisch, weil er einem bei vielen Dingen helfen kann und eine Menge Spaß mit sich bringt. Betrieben wird er durch eine Computermaus und eine Tastatur. Diese sind meistens bereits im Lieferumfang enthalten. Außerdem benötigt man noch einen Monitor, damit man den Standrechner benutzen kann. Auf dem Monitor kann man sehen wohin man den Mauszeiger bewegen will. Die Tastatur wird zum eintippen von Befehlen benötigt. Mit einem Desktop PC kann man entspannt durch das Internet surfen oder Filme anschauen. Wer Fan von Computerspielen ist, wird sich mit einem Standrechner sehr amüsieren. Ist der PC einmal fertig angeschlossen, steht dem Vergnügen nichts mehr im Wege.


Der Desktop PC besteht aus vielen verschiedenen Komponenten und Einzelteilen. Die bekanntesten darunter sind wohl der Prozessor, die Grafikkarte und die Festplatte des Desktop PCs. Eine sehr wichtige Rolle spielt auch der Arbeitsspeicher, der zusammen mit dem Prozessor für die Leistung des Rechners verantwortlich ist. Die Grafikkarte ist besonders für den Gebrauch von Computerspielen sehr wichtig. Je besser die Grafikkarte, desto schöner kann die Optik des Spiels dargestellt werden. Auf einer Festplatte werden wichtige Daten gespeichert. Oft finden Urlaubsfotos, Musik oder andere Dateien auf einer Festplatte einen sichern Ort. Oft ist auch ein DVD Player verbaut. Dieser ermöglicht das Abspielen von Filmen. Um auch etwas vom Film zu verstehen, benötigt man eine Soundkarte. Die Soundkarte verfügt über einige Ausgänge um Lautsprecherboxen am PC anzuschließen. Der normale Desktop PC verfügt über mehrere USB Ports. Hier können je nach Wunsch die Maus oder zum Beispiel der USB Sticks angebracht werden. Diskettenlaufwerke sind nur noch in älteren Desktop PCs vorhanden. Disketten wurden zum Speichern von Daten entwickelt. Der Speicherplatz der Diskette ist jedoch sehr gering, sodass sie schnell von der modernen CD abgelöst wurde Desktop PCs gibt es in jeglichen Farben und Ausführungen. Oft sind Knöpfe kunstvoll mit LEDs hinterlegt. Diese unterstreichen das Design und überzeugen mit unterschiedlichen Farben.

Standrechner sind in der Regel relativ schwer. Das ist der Grund warum sie sich eher schlecht für den Transport eignen. Wenn man oft auf reisen ist, ist ein Laptop oder Netbook von Vorteil. Was die Leistung angeht, sind die Desktop PCs nicht zu schlagen. Wer gerne Computerspiele spielt ist mit einem Standrechner besser beraten. In dem großem Rumpf findet viel mehr Technik platzt, sodass ein ruckelfreies Spielen gewährleistet wird. Der Desktop PC überzeugt vielerlei Hinsichten und hat nicht umsonst in vielen Haushalten sein Zuhause gefunden.