Raclett

Raclett ist für Viele eine gemütliche Abwechslung zum Kochen und bringt in jedem Fall Menschen zusammen. Man sitzt gemütlich beisammen und kann langsam essen. Jeder Teilnehmer kann sein Essen selbst zusammenstellen und die Pfännchen mit allen Zutaten befüllen, die er gerne hätte. Auch gewürzt werden kann beim Raclett alles nach Herzenslust. Die Vorteile beim Raclett sind vielseitig. Abgesehen davon, dass man gemütlich beisammen sitzt hat man auch immer eine große Abwechslung und eine schöne Beschäftigung gegen Langweilige.


 

Die Nachteile liegen potenziell in der Arbeit. Das kleinschneiden der Lebensmittel und der Abwasch hinterher sind recht zeitaufwändig, da häufig die Pfännchen beim Raclett-Grill nicht in die Spülmaschine gestellt werden dürfen. So hat man einen hohen Zeitaufwand. Für Kinder ist Raclett meist nicht geeignet, da diese nicht die Geduld haben um so lange auf ihr Essen zu achten. Außerdem sind immer nur kleine Portionen essbar, weshalb lange auf ein Sättigungsgefühl gewartet werden muss.

Empfehlungen:

Beim Raclett Grill sollte unbedingt auf eine gute Qualität geachtet werden. Es sollten keine Mängel zu finden sein und es ist außerdem ratsam sich Kundenmeinungen im Internet anzusehen. So sieht man schnell welches Raclett-Gerät auch auf Dauer hält was es verspricht. Außerdem werden so häufig Fehlkäufe vermieden. Ein guter Raclett Grill muss nicht immer teuer sein. Es gibt auch günstige Varianten, die hohe Qualitätsmerkmale aufweisen.

Worauf ist zu achten?

Das Raclett sollte gute Beschichtungen aufweisen. Sowohl die Pfanne, als auch die Platten für obendrauf sollten hochwertig sein und die Beschichtung gut. Wer sich Zeit und Arbeit ersparen will, sollte ebenfalls darauf achten, dass die Teile spülmaschinengeeignet sind. Hier gibt es jedoch nur sehr wenige Modelle.

Ratsam ist auch ein Raclett mit einem heißen Stein und einer Grillplatte. Gerade für unterschiedliche Gerichte sind 2 Platten sehr ratsam. Fleisch kann deutlich schneller und besser auf einem heißen Stein zubereitet werden, wohingegen Bratkartoffeln besser auf einer Grillplatte gebraten werden. Es sollten genügend Pfannen dabei sein und außerdem sollten immer die Holzspachteln genutzt werden, damit die Pfannen nicht verkratzen.