Ratgeber: Das passende Einsteigersmartphone finden

Mittlerweile sieht man Sie überall: Smartphones. Nicht nur bei der Jugend werden Smartphones immer beliebter, mittlweile finden ziemlich alle Altersgruppen daran gefallen. Fall Sie mit dem Gedanken spielen, sich ein Smartphone anzuschaffen, versuchen wir Ihnen in diesem Ratgeber nützliche Tipps zum Kauf zu geben und stellen ein paar Einsteigersmartphones vor.

AndroidZuerst sollten Sie sich überlegen, in welcher Preisklasse ihr Smartphone sich befinden soll. Das hängt natürlich davon ab, wie Sie das Smartphone nutzen wollen. Soll es nur zum telefonieren, fotografieren und gelegentlich im Internet surfen genutzen werden oder wollen Sie mit dem Handy auch funktionieren wie Terminplaner, Videoanruf und sonstige Gadgets nutzen? Um das zu entscheiden, hilft es meistens sich in Youtube einige Reviews von Smartphones anzusehen, da man hier, anders bei einem Artikel, die Benutzeroberfläche sehen und sich darüber einen ersten Eindruck machen kann. Sollten Sie die Auswahl eingegrenzt und sich ein paar Smartphones rausgesucht haben, die ihnen zusagen können Sie bei der Auswahl nun ins Detail gehen.

Noch ein wichtiges Kriterium ist die Firmware. Doch welche soll es sein? iOS? Android? Blackberry OS? Symbian von Nokia? Jedes OS (Operating System) hat seine vor und Nachteile. Apple’s Betriebsystem ist zum Beispiel sehr gut umgesetzt und hat kaum Abstürze oder Fehlermeldungen. Smartphones mit Android dagegen laufen nicht so stabil und stürzen auch gerne mal ab, hat dafür aber viel mehr Gadgets die man nutzen kann. Außerdem ist Android sehr stark auf die sozialen Netzwerke ausgelegt, so werden zum Beispiel Kontakte im Telefonbuch mit den passenden Facebook-Konten verknüpft und dem Kontakt wird automatisch Profilbild, Geburtstag und sonstige Informationen hinzugefügt. Blackberry ist hauptsächlich auf Business getrimmt und hat leider nur sehr wenige Apps zur Verfügung. Die Standard Apps wie Whatsapp, Facebook etc. gibt es, allerdings gibt es hier kaum Spiele oder sonstige Anwendungen zur Unterhaltung. Symbian von Nokia ist von den genannten noch am wenigsten bekannt. Es ist ein absoluter Durchschnitsskandidat und fällt weder nennenswer positiv noch nennenswert negativ auf. Natürlich gibt es auch noch Windows als OS für Smartphones. Das wäre vor allem für Nutzer interessant, die Zuhause einen Windows 8 PC haben, da die Benutzeroberfläche die selbe ist.

Ausstattung

Wenn Sie sich ein Smartphone zulegen, sollten Sie schon darauf achten, dass es mindestens die folgenden Ausstattungsmerkmale besitzt:

  • W-LAN
  • Bluetooth
  • Mindestens 5 Megapixel-Kamera
  • Möglichst viele verfügbare Apps

TelefonierverhaltenWir möchten ihnen hier auch 2 Einsteigermodelle vorstellen und vergleichen. Die beiden Smartphones mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis wären das Samsung Ativ S und das Sony Expiria T. Das Samsung Ativ S hat ein großes Display und dank HD-Auflösung gestochen scharf. Das Gehäuse ist zwar, wie typisch bei Samsung, aus Kunststoff gefertigt, macht aber durch die Metall-Optik was her. Der Akku hält länger als der Durchschnitt und die Kamera macht gute und scharfe Bilder, auch wenn die meistens etwas dunkel sind. Bei dem Experia T überwiegen hauptsächlich die positven Gesichtspunkte. Das Display ist genauso gestochen scharf wie beim Samsung und sogar noch wesentlich heller. Die Kamera macht Tagsüber gute Bilder, nur bei Dämmerung und Dunkelheit muss Sie sich geschlagen geben. Der Akku hält ebenfalls überdurchschnittlich lange, wenn auch kürzer als beim Samsung. Das Gehäuse lässt sich leider Rückseitig leicht eindrücken und verbieten. Wenn Sie nun ihr passendes Smartphone gefunden haben, sollten Sie Preisvergleichplattformen im Internet nutzen um für Ihr Smartphone den besten Preis zu ermitteln. Bei einem der führenden Vergleichplattformen geizkragen.de können Sie schnell und einfach ihr gewünschtes Produkt bei allen Anbietern vergleich und somit den günstigsten Preis ermitteln.